Jugend und Parlament: Neusser Schülerin in Berlin

Artikel, 06.06.2013

Auf Einladung von Hermann Gröhe hat die Neusser Schülerin Rahel Hoyer am viertägigen Planspiel "Jugend und Parlament" des Deutschen Bundestages teilgenommen. Mit seiner Einladung wollte Hermann Gröhe das "Engagement von Rahel Hoyer als Schülersprecherin des Erzbischöflichen Gymnasiums Marienberg würdigen". Die Veranstaltung "Jugend und Parlament" wird vom Deutschen Bundestag durchgeführt und soll den teilnehmenden Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren einen Einblick in die parlamentarischen Abläufe und in die Arbeit der Fraktionen geben. Dabei wird jeder Teilnehmer für die gesamte Zeit einer erdachten Partei zugeteilt.

 Höhepunkte des Programms sind das Nachspielen von Fraktionssitzungen in den Sitzungssälen der Bundestagsfraktionen im Reichstagsgebäude, das Abhalten einer eigenen Plenardebatte im Plenarsaal sowie ein Treffen mit dem Präsidenten des Deutschen Bundestages, Professor Dr. Norbert Lammert. Für die 17-jährige Neusserin war der Besuch in der Bundeshauptstadt interessant und bereichernd: "Ich habe mich sehr über den spannenden Blick hinter die Kulissen der Hauptstadt-Politik gefreut. Die vier Tage im Bundestag haben mir neue Horizonte eröffnet und mich für mein eigenes Engagement motiviert."

Mehr zu „Jugend und Parlament“ 2013:
http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/45001930_kw23_jup_vorbericht/index.jsp