„Internationales Beratergremium zur globalen Gesundheitspolitik“ berufen

Artikel, 17.08.2017
Foto: BMG

Heute hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe ein „Internationales Beratergremium zur globalen Gesundheitspolitik“ berufen. Deutschland hat seine Unterstützung für andere Staaten bei Gesundheitskrisen spürbar ausgebaut und auch seine finanziellen Beiträge für die globale Gesundheit deutlich gesteigert. Globale Gesundheitspolitik ist damit zu einem Markenzeichen der internationalen Verantwortung Deutschlands geworden. Diese Verantwortung wird Deutschland im Rahmen der Staatengemeinschaft mit seinem starken Gesundheitswesen und seinen gut ausgebildeten Fachkräften auch in Zukunft kraftvoll wahrnehmen – das ist nicht nur Ausdruck seiner Solidarität mit ärmeren Staaten, sondern liegt auch im eigenen Interesse. Deutschland wird daher seine Strategie zur globalen Gesundheitspolitik weiterentwickeln. Der Bundesgesundheitsminister freut sich, sechs international anerkannte Expertinnen und Experten für das internationale Beratergremium gewonnen zu haben, die bei der Erarbeitung dieses Konzepts ihr Wissen und ihre Erfahrungen einbringen.