„Lebende Krippe“ in Zons

Artikel, 06.12.2014
Foto: Johannes Marx

Traditionen soll man pflegen – auch und gerade zur Weihnachtszeit. Die „Lebende Krippe“ in Zons ist eine besonders schöne Tradition: Seit mehr als zehn Jahren führen die Kultur- und Heimatfreunde der Stadt Zons in jedem Winter auf der dortigen Freilichtbühne ein liebevoll gestaltetes Krippenspiel auf, verbunden mit der Lesung der biblischen Weihnachtsgeschichte im Lukasevangelium. In diesem Winter hat Hermann Gröhe die Schirmherrschaft für die insgesamt sechs Aufführungen der „Lebenden Krippe“ übernommen. In seinem Grußwort anlässlich des ersten Krippenspiels am 6. Dezember dankte Gröhe den ehrenamtlichen Darstellerinnen und Darstellern und allen Aktiven, die hinter den Kulissen mit helfender Hand zum Gelingen dieser besonderen Veranstaltung beitragen. Mehr als 400 Besucherinnen und Besucher waren nach Zons gekommen, darunter viele Familien mit ihren Kindern, und die „Lebende Krippe“ war einmal mehr ein voller Erfolg!