13. Kölner Sozialrechtstag

Artikel, 19.02.2015
Foto: Carolin Briem

Die Perspektiven für die pflegerische Versorgung in Deutschland waren das Thema des 13. Kölner "Sozialrechtstags", der von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät und vom Institut für Deutsches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht der Universität zu Köln sowie der Gesellschaft zur Förderung der sozialrechtlichen Forschung e. V. veranstaltet wurde. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe freute sich über die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte, da er an der Universität zu Köln studiert hat und zudem als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Staatsphilosophie und Rechtspolitik tätig war. In seinem Eröffnungsvortrag zur Pflegepolitik sprach Gröhe über die bereits in Kraft getretenen Leistungsverbesserungen im Rahmen des 1. Pflegestärkungsgesetzes sowie über die Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs im 2. Pflegestärkungsgesetz.