Bundesgesundheitsminister Gröhe wirbt für Bonn als neue Heimat der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA)

Artikel, 07.08.2017
Foto: privat

Am 7. August 2017 haben Bundesgesundheitsminister Gröhe, Finanzminister in Nordrhein-Westfalen Lutz Linienkämper MdL und Stadtdirektor der Stadt Bonn Wolfgang Fuchs die Bewerbung der Stadt Bonn als neue Heimat der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) vorgestellt (www.closer-to-europe.eu/de). 

Bundesgesundheitsminister Gröhe ist überzeugt davon, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, die Universitäten und Forschungseinrichtungen ein ideales Umfeld für die EMA in Bonn bieten. Ihre wichtige Arbeit als Wächter über die Arzneimittelsicherheit und die Patientensicherheit kann sie hier lückenlos fortsetzen. Gröhe begrüßte es, dass Wolfgang Clement, ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Bundesminister a.D., als Sonderbeauftragter für Bonn werben wird.