"CDU und UMP arbeiten eng und vertrauensvoll zusammen"

Artikel, 01.06.2013

"Im 50. Jahr des Bestehens des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages fühlen wir uns dem Erbe Adenauers und de Gaulles ganz besonders verpflichtet", betonte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe anlässlich eines Treffens zwischen Vertretern der CDU Deutschlands und der französischen Partnerpartei UMP.

Gröhe würdigte besonders die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von CDU und UMP und freute sich besonders darüber, die französischen Partner in seinem Wahlkreis in Dormagen/Zons begrüßen zu dürfen.

Die CDU-Delegation umfasste neben dem Generalsekretär auch den stellvertretenden Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Günter Krings, sowie den Vorsitzenden des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages, Ruprecht Polenz und den Vorsitzenden der CDU/CSU-Gruppe im Europäischen Parlament, Herbert Reul.

Neben dem Parteivorsitzenden Jean-François Copé bestand die französische Delegation aus dem Vorsitzenden der UMP-Gruppe im Europäischen Parlament, Jean-Pierre Audy, der UMP-Generalsekretärin Michèle Tabarot sowie der Europaabgeordneten Françoise Grossetête.