"Freiheit zur Selbsttötung darf nicht verklärt werden"

Artikel, 10.02.2014

Im Interview mit der "Welt am Sonntag" vom 9. Februar spricht Hermann Gröhe u. a. über die Verschreibungspflicht für die so genannte "Pille danach" und die Sterbehilfe. Gröhe hebt mit Blick auf das von ihm angestrebte Verbot jeglicher organisierten Form der Selbsttötungshilfe hervor: "Ich bin der Überzeugung, dass wir schwerstkranken Sterbenden liebevolle Zuwendung und bestmögliche medizinische Unterstützung schulden und nicht Hilfe zur Selbsttötung." Das vollständige Interview mit der „Welt am Sonntag“ finden Sie unter http://bmg.bund.de/ministerium/presse/interviews/interview-mit-der-wams.html.