Hydro Aluminium: Eröffnung der Automobillinie 3 in Grevenbroich - Festrede von Bundeskanzlerin Merkel

Artikel, 04.05.2017
Foto: BMG / Kroll

Der Spatenstich erfolgte im Januar 2015, die Einweihung heute: Die Hydro Aluminium Rolled Products GmbH aus dem norwegischen Hydro-Konzern hat im Rhein-Kreis Neuss bzw. in Grevenbroich die Automobillinie 3 (AL 3) eröffnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel, die norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg und Svein Richard Brandtzaeg, der Vorsitzende des Hydro-Konzerns, hielten Festreden bei der bestens besuchten feierlichen Veranstaltung. Im Beisein der CDU-Landtagskandidaten Heike Troles und Dr. Jörg Geerlings betonte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der Grevenbroich als der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete vertritt, anlässlich des Festaktes, er freue sich sehr darüber, dass das weltweit erfolgreiche Alu-Unternehmen sein Werk weiter ausgebaut habe - zumal der Hydro-Konzern innerhalb des Rhein-Kreises Neuss ein besonders wichtiger Arbeitgeber sei.

Der Hydro Konzern hat seit dem Jahr 2002 mehr als eine Milliarde Euro im gesamten Rhein-Kreis Neuss investiert. Dabei ist die heute eröffnete AL 3 mit rund 130 Millionen Euro die größte Einzelinvestition, die der Hydro-Konzern deutschlandweit getätigt hat. Mit ihr wird der Hydro-Konzern in Zukunft pro Jahr rund 200.000 Tonnen an Karosserieblech aus Aluminium (statt bisher 50.000 Tonnen) herstellen. Das ist zukunftsweisend: Die Automobilindustrie verlangt nach immer mehr Karosseriematerial aus Aluminium. Die Verwendung des Leichtmetalls ermöglicht den Bau leichterer Fahrzeugkarosserien und damit einen geringeren Kraftstoffverbrauch. Dadurch wird wiederum ein wichtiger Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet. Zugleich sorgt die AL 3 für 55 neue Arbeitsplätze. Insgesamt sind im Grevenbroicher Werk des Hydro-Konzerns rund 2.000 Beschäftigte tätig. Die Hydro Aluminium Rolled Products GmbH ist damit heute das deutlich größte Unternehmen am Industriestandort Grevenbroich.

Einen Bericht der Neuß-Grevenbroicher Zeitung (NGZ) zur Eröffnung der AL 3 finden Sie hier.