#gesundheitdigital

Artikel, 23.03.2017
Foto: BMG / Pump

Wearables, Tele-Gesundheitsberatung und Video-Sprechstunden, die elektronische Gesundheitskarte, oder der Medikationsplan - der digitale Wandel bringt viele Neuerungen für das Gesundheitswesen mit sich. Mit dem E-Health-Gesetz wird der Fort­schritt voran getrieben. Dabei müssen Patientennutzen und Datenschutz im Mittel­punkt stehen.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat am Mittwoch, 22. März in einem Live-Video auf Facebook und Twitter über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen diskutieren. Die Diskussionssrunde komplettierten der Autor und Internet-Unternehmer Sascha Lobo, die Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes Dr. Doris Pfeiffer, die Hausärztin und Lehrärztin der Charité Irmgard Landgraf und der Arzt Dr. Johannes Wimmer.

Im Zentrum standen die Themen Chancen durch neue mobile Anwendungen und Start-ups, der aktuelle Stand der Telemedizin in Deutschland, Unterstützung für Pflegekräfte durch digitale Anwendungen und die Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Moderatorin Tatjana Ohm führte durch die Diskussion.

Die Veranstaltung wurde live über Facebook und Twitter übertragen. Unter dem #gesundheitdigital hatten Nutzer die Möglichkeit, Fragen in die Runde zu stellen und so an der Diskussion teilzunehmen.

Ein vollständiges Video der Diskussion finden Sie hier.