Zu Besuch am ZVA Bildungszentrum in Dormagen

Artikel, 07.05.2017
Quelle: BMG / Kroll

Doppel-Termin in einer erfolgreichen Einrichtung im heimischen Wahlkreis: Hermann Gröhe, Bundesminister für Gesundheit und der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für Neuss, Dormagen, Grevenbroich und die Gemeinde Rommerskirchen, hatte am 5. Mai 2017 gemeinsam mit dem Dormagener ZVA Bildungszentrum Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, und Hans Peter Wollseifer, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), zu einem Podiumsgespräch über die duale Ausbildung eingeladen.

Die ZVA-Akademie als staatlich anerkanntes Kompetenzzentrum der Augenoptik zählt zu den bekanntesten gesundheitshandwerklichen Fachakademien in Deutschland - und unter Moderation von Dr. Martin Kessler (Rheinische Post) sprachen Bundesministerin Wanka und ZDH-Präsident über Chancen und Herausforderungen des Erfolgsmodells "Duale Ausbildung". Vertreterinnen und Vertreter des Handwerks und der Politik, darunter CDU-Landtagskandidatin Heike Troles, und Schülerinnen und Schüler des ZVA Bildungszentrums nutzten den Termin, um ihre Fragen zu stellen, die von Bundesministerin Wanka und ZDH-Präsident Wollseifer gerne beantwortet wurden.

Zudem bietet das ZVA-Bildungszentrum gemeinsam mit der Fachhochschule Aachen seit dem vergangenen Herbst einen berufsbegleitenden Studiengang Augenoptik und Optometrie an, der in einer Feierstunde nach dem Podiumsgespräch von Akademieleiter Günther Neukirchen und Vertreterinnen und Vertretern der Fachhochschule Aachen sowie des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) vorgestellt wurde.

Die Website des ZVA Bildungszentrums finden Sie hier.