Lukaskrankenhaus Neuss: Grußwort zur Einweihung des Geriatrie-Neubaus

Artikel, 09.06.2017
Foto: BMG / Kroll

"Heimspiel" im "Lukas": Am gestrigen Donnerstag wurde nach 13-monatiger Bauzeit der Neubau der Klinik für Geriatrie des Neusser Lukaskrankenhauses eingeweiht. In seinem Grußwort zu diesem Anlass betonte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe in seinem heimischen Wahlkreis, dass gerade für ältere Menschen der Erhalt ihrer Selbstständigkeit und ein möglichst langer Verbleib zu Hause bzw. im gewohnten Umfeld von besonderer Bedeutung sei. Im Krankheitsfall mit stationärem Aufenthalt sei daher wichtig, ihnen eine schnelle Rückkehr in das gewohnte Umfeld zu ermöglichen und zugleich auf ihre besonderen Bedürfnisse zu achten. Denn gerade ältere Patientinnen und Patienten benötigten im Krankheitsfall oftmals eine umfassende Behandlung, da sie oftmals weitere Beschwerden mitbrächten oder die Gefahr einer weiteren Erkrankung höher sei. Das "Lukas" habe, wie Gröhe hervorhob, mit seinem Neubau "hervorragende Rahmenbedingungen" für die Behandlung geriatrischer Patientinnen und Patienten geschaffen. Dies sei gerade mit Blick auf die Herausforderungen der Gesundheitsversorgung in unserer "Gesellschaft des längeren Lebens" richtungsweisend.