Statement zum Thema Ebola

Artikel, 13.10.2014

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat betont, dass er die Sorgen der Bevölkerung angesichts der Ebola-Epidemie in verschiedenen westafrikanischen Staaten „sehr ernst“ nehme. In Deutschland bestehe nach Einschätzung aller Experten „nur eine sehr, sehr geringe Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Ebola-Erkrankung oder Einreise eines Erkrankten kommen kann.“ Dennoch, so betonte Gröhe, sei Deutschland vorbereitet: „Deutschland verfügt über sieben hervorragend ausgestattete Behandlungszentren. Es verfügt über vier Flughäfen, die speziell ausgestattet sind, und in allen diesen Einrichtungen finden auf hohem Standard, den die Länder gewährleisten, entsprechende Übungen statt. Darüber sind wir in einem ständigen Austausch mit den Bundesländern.“