Buch über Papst Franziskus vorgestellt

Artikel, 03.12.2014

„Franziskus – Papst der Überraschungen“ lautet der treffende Titel des aktuellen Papst-Buches des Historikers Andrea Riccardi, der zugleich Gründer der katholischen Gemeinschaft Sant’Egidio in Rom ist. Gemeinsam mit Prof. Dr. Marco Impagliazzo, dem Präsidenten der Gemeinschaft Sant’Egidio, und Bischof Dr. Heiner Koch, dem Bischof von Dresden-Meißen, stellte Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe in der Basilika des Berliner Bode-Museums das nunmehr auch in die deutsche Sprache übersetzte Werk vor. Gröhe hob in seiner Rede auf der gut besuchten Abendveranstaltung die zentrale Bedeutung des Begriffs „Begegnung“ für das Buch hervor. Die umfangreich zitierten theologischen Ausführungen des Papstes kreisten „immer wieder um den Begriff der Begegnung“, so Gröhe. Dieses Schlagwort stehe zentral für die Sendung der Kirche in der Welt, das Miteinander der Konfessionen und Religionen, die Überwindung von Konflikten und die Zuwendung zu den Armen. Im Vertrauen darauf, dass die Begegnung von Mensch zu Mensch durch das Wirken des Heiligen Geistes zur Begegnung mit Gott werden könne, werde das Verständnis von einer Hoffnung für Kirche und Welt deutlich, die weit über banalen Optimismus hinausreiche, so Gröhe. Im anschließenden Gespräch zwischen Professor Impagliazzo, Bischof Dr. Koch und Bundesgesundheitsminister Gröhe standen Fragen zu aktuellen Herausforderungen und zur Zukunft der Kirche im Mittelpunkt.