Aktionswoche der CDU Deutschlands: "Von Schabbat zu Schabbat - Gemeinsam gegen Antisemitismus"

Artikel, 28.05.2018
Bert Römgens, Hermann Gröhe, Michael Szentei-Heise (v. l. n. r.) vor dem Neusser Rathaus - Foto: Elke Haeffs

Pressemitteilung

Hermann Gröhe vor Ort im Gespräch mit Michael Szentei-Heise und Bert Römgens

Mit ihrer Aktionswoche "Von Schabbat zu Schabbat - Gemeinsam gegen Antisemitismus" setzt die CDU Deutschlands vom 25. Mai bis zum 2. Juni ein Zeichen der Solidarität mit den jüdischen Mitmenschen in ganz Deutschland. Hermann Gröhe, Mitglied des CDU-Bundesvorstands und Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, nutzte diese besondere Woche in seiner Heimatstadt Neuss zu einem eingehenden Gespräch mit Michael Szentei-Heise, Verwaltungsdirektor der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, und Bert Römgens, Koordinator für die Jüdische Gemeinde Neuss. Die Zukunft der Gemeinden, aber auch die jüngsten antisemitischen Angriffe in mehreren deutschen Städten standen im Mittelpunkt des Gedankenaustauschs.

Szentei-Heise und Römgens begrüßten ausdrücklich das starke Bekenntnis zum jüdischen Leben in Deutschland, das mit der Aktionswoche "Von Schabbat zu Schabbat" zum Ausdruck gebracht werde. Im Gespräch konnten Sie Hermann Gröhe zudem von der erfreulichen Weiterentwicklung der Angebote im Neusser "Alexander-Bederov-Zentrum" berichten. Die Pläne zur Weiterentwicklung des Programms der Einrichtung wie für den Ausbau des Zentrums selbst nähmen immer konkreter Gestalt an. Zudem zeigten sich Szentei-Heise und Römgens erfreut über das gute Miteinander im Rahmen der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Neuss.

"Für die Vielfalt des jüdischen Lebens, die uns heute in unserem Land begegnet, bin ich dankbar - mit Blick auf Neuss und den gesamten Rhein-Kreis, auf Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland. Klar ist: Wir dürfen zu Antisemitismus nicht schweigen - egal aus welcher Richtung er kommt. Denn jeder Angriff auf jüdisches Leben in Deutschland ist ein Angriff auf die gleiche Würde aller Menschen, auf die freiheitlich-demokratische Grundordnung unserer Gesellschaft und damit auf uns alle. Hass und Antisemitismus zu bekämpfen, bleibt eine Daueraufgabe - natürlich auch in der Politik und auch für uns als CDU Deutschlands. Unsere Aktionswoche "Von Schabbat zu Schabbat" liegt mir am Herzen, um die Fülle des jüdischen Lebens in unserem Land zu verdeutlichen und um unseren jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu zeigen: Wir stehen auch weiterhin fest an Eurer Seite!", erklärt Hermann Gröhe.