Deutschland trifft Amerika - mitten in Neuss

Artikel, 06.06.2018
Foto: Elke Haeffs

Zu einem kurzen Austausch mit Hermann Gröhe, dem direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für Neuss, Dormagen, Grevenbroich und Rommerskirchen, trafen sich Christoph Jung aus Neuss und Lucas Berard aus Grand Rapids / Minnesota im Neusser Alexander-von-Humboldt-Gymnasium.

Beide nehmen als Austauschschüler am Parlamentarischen Patenschaftsprogramm teil, das jedes Jahr Schülerinnen und Schülern sowie jungen Berufstätigen die Möglichkeit bietet, mit einem Stipendium des Deutschen Bundestages bzw. des amerikanischen Kongresses ein Austauschjahr in den USA bzw. in Deutschland zu verbringen. Doch während Christoph Jung nach seiner erfolgreichen Bewerbung bei der zuständigen Austauschorganisation von Hermann Gröhe erst kürzlich ausgewählt worden ist und im August die Reise in die Vereinigten Staaten antreten wird, endet der Aufenthalt von Lucas Berard bereits in wenigen Wochen. Dem Sechzehnjährigen, der zur Zeit die Bertha-von-Suttner-Gesamtschule in Nievenheim besucht, hat besonders das vielfältige Kulturangebot gefallen und auch sein Wohnort Dormagen, der deutlich größer ist als sein Heimatort Grand Rapids. Für Christoph Jung erfüllt sich mit der Teilnahme an dem Austauschprogramm ein langgehegter Traum. Er freut sich darauf, für eine Zeit lang Mitglied der amerikanischen Gesellschaft zu werden, aber auch als „junger Botschafter“ jungen Amerikanerinnen und Amerikanern von seiner Heimat zu berichten und die deutsche Kultur näher zu bringen.

An dem Gespräch nahmen auch Schulleiter Markus Wölke und die Lehrerin Johanna Häck teil, die die Austauschprogramme in der Jahrgangsstufe EF begleitet.

Weitere Informationen zum Parlamentarischen Patenschaftsprogramm PPP finden Sie unter https://www.bundestag.de/ppp. Die Bewerbungsfrist für das PPP 2019/2020 hat am 2. Mai begonnen und dauert noch bis zum 14. September 2018.